"Changing the Game"

Wer kann das Angebot in Anspruch nehmen: 
Alle Tiroler Schulen, Mindestalter SchülerInnen ca. 16 Jahre.
Was wird angeboten: 

Die Energiewende wird kommen. Eine zentrale Rolle spielt vor allem das Nutzerverhalten, aber auch die Umstellung auf erneuerbare Energieträger und deren effiziente Nutzung müssen forciert werden. Um die Energieautonomie zu erreichen soll der Energieverbrauch in Tirol bis zum Jahr 2050 halbiert werden. Jede und jeder kann durch Ideen und Handeln einen Teil dazu beitragen, dass Tirol langfristig und nachhaltig energieautonom wird. Ein wichtiger Aspekt ist dabei vor allem die Bewusstseinsbildung der kommenden Generationen – die "Verbraucherin von morgen" bzw. der "Verbraucher von morgen" – im Umgang mit vorhandenen Ressourcen.

Ziel von "Changing the Game" ist es, das bestehende Energieversorgungssystem zu verstehen und unter Berücksichtigung von unterschiedlichen Blickwinkeln in ein zukunftsweisendes, sozial verträgliches und umweltfreundlicheres Szenario für das Jahr 2035 umzuwandeln. Dabei entscheiden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Gruppen selbständig, welche technischen und gesellschaftlichen Veränderungen passieren sollen und legen damit ihre Version einer Energie- und Mobilitätsstrategie für Europa fest. Gleichzeitig wird aufgezeigt, welche Emissionsreduktionen sich damit einstellen und welche Kosten auf Europa zukommen.

Das Energiestrategiespiel wurde von der NGO Energy-Crossroads und zahlreichen europäischen Energieexpertinnen und -experten in Dänemark entwickelt.

Was kostet das Angebot: 
kostenfrei für Tiroler Schulen, solange das Angebot reicht (Finanzierung Land Tirol)
Wie kann ich das Angebot in Anspruch nehmen: 
Buchungsanfragen per Mail.
Verfügbarkeit: 
Angebot ist derzeit verfügbar
Ort: 
Direkt in der Schule, Heizraum